Einblick Archiv der
Bachelor & Master
Abschlüsse
Menue filter

Y A MANIFESTO

Lorraine will einfach zu viel in ihrer Abschlussarbeit für Fotografie: Ein Manifest der Generation Y, eine Reflektion der westlichen Leistungsgesellschaft und Werbewelt, Konzeptkunst in die Fotografie integrieren und dann auch noch Zitate von nike, diesel, Shakespeare und Gandhi eingliedern. Sind das nicht zu viele Ebenen die da angeschnitten werden? Werden da nicht mehr Fragen gestellt, als beantwortet? Andauernd wechseln die Bilder, nie ist etwas beständig in ihren Fotos - nicht die Kritik, nicht mal die Ästhetik. Die Hängung wird bestimmt vom Zufallsprinzip. Jedes einzelne Magazin besteht aus 14 unterschiedlichen Postern zufällig aneinander gereiht. Sie nennt ihr Konzept NEO NEO DADA aber ist es nicht einfach nur Entscheidungsunfreudigkeit? Decidophobie? Sie denkt wohl es ist ein aussagekräftiges Porträt der Generation Y aber sie ist nur ein weiteres Opfer dieser.
top