Jahres­ausstellung

Pfeillinks_mobile filter
zurück

Wie wird man, was man ist?

Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich ist ungewöhnlich und verlangt eine Menge Mut. Wie kommt es dazu, dass ich bin, wie ich bin? Die Ausstellung befasst sich auf rund 30m2 mit diesem Prägungsprozess des Menschen. Dabei werden Themen wie "Wertevermittlung" und "Direktes & indirektes Umfeld" gestalterisch aufgearbeitet. Der Besucher hat zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit sein eigenes subjektives Bild dieses Prozesses zu betrachten und zu beurteilen, ohne dass dieses kritisch hinterfragt oder gar als falsch hingestellt wird. Die Zusammenstellung aus grafischen Elementen, Objekten & Film liefert dabei nicht nur eine erlebbare Informationsvermittlung der Thematik, sondern rückt den Betrachter mit seiner eigenen Denkweise in den Vordergrund. Im Gegensatz zu einer computerbasierten Darstellung lebt die Ausstellungsgestaltung von der Unperfektheit eines per Hand angebrachten Tapes.
top