Jahres­ausstellung

Pfeillinks_mobile filter
zurück

The Jungle – Homeless in America

„The Jungle“ ist eine Dokumentation des Fotografen Aljoscha Gleser. Er lebte im Frühjahr 2014 für zwei Monate in einem der größten Obdachlosencamps Amerikas. „The Jungle“, wie die Bewohner das Camp in San José liebevoll nennen, ist ein Zufluchtsort für Arbeitslose, Rentner und soziale Aussteiger, die keine andere Perspektive mehr haben, als auf der Straße zu leben. Nur wenige Kilometer von IT-Pionieren wie Apple, Facebook und Google entfernt wird jedem Betrachter das Ausmaß des sozialen Gefälles deutlich vor Augen geführt. Hunderte leben hier in einem Slum wie man ihn sonst nur aus Mumbai oder Mexiko Stadt kennt und wo Verzweiflung, Depressionen und massiver Drogenkonsum auf der Tagesordnung stehen. Dieses Buch ist ein Porträt von 15Bewohnern des „Jungles”, deren Lebensgeschichten nicht unterschiedlicher sein könnten. Aufgrund verschiedener Zufälle enden sie jedoch alle hier im „Jungle”.
top