Einblick Archiv der
Bachelor & Master
Abschlüsse
Menue filter

Modulares Wohnen/ Ein neues Raumkonzept für Studentenwohnheime

In vielen Studentenwohnheimen herrschen sehr beengte Wohnverhältnisse. Der Wohnraum umfasst gleichzeitig Wohn-, Ess-, Arbeits-, Schlafzimmer und zum Teil auch das Bad. Bei jeder Tageszeit sind alle Möbel optisch sichtbar. Diese Arbeit zeigt die Entwicklung eines modularen Raumkonzeptes, welches sich individuell auf den Bewohner anpassen lässt. Das Konzept zielt darauf hin bei gleichbleibender Quadratmeteranzahl, eine größere Nutzfläche zu generieren. Um das zu erreichen sind nur die Möbel optisch gegenwärtig, die für die aktuelle Tätigkeit benötigt werden. Der Bewohner ist in der Lage sein Zimmer, an die gewünschten Situationen und seine Bedürfnisse anzupassen. Das Raumkonzept bietet außerdem mehr Stauraum, der sich in die bisher ungenutzte Deckenhöhe zieht. Dies schafft mehr nutzbaren Wohnraum und lässt das Zimmer größer und offener wirken.
top