Jahres­ausstellung

Pfeillinks_mobile filter
zurück

Markenkommunikation der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen e. V. (DGBS)

Die DGBS setzt sich für den Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe zwischen Betroffenen, Angehörigen und Professionellen ein und fördert Forschung, Aufklärung und Selbsthilfe bei Bipolaren Störungen. Die früher als manisch-depressiv bezeichnete Erkrankung ist gekennzeichnet durch willentlich unkontrollierbare Entgleisungen von Antrieb, Aktivität und Stimmung in Richtung der entgegengesetzten Pole Manie bzw Depression. Oft vergehen Jahre bis zur korrekten Diagnose. Die Arbeit widmet sich einer optimierten Markenkommunikation der DGBS zur Steigerung ihres Bekanntheitsgrads und Förderung des Wissens über Bipolare Störungen. Hierzu galt es, Ziele und Profil der DGBS zu definieren und neue gestalterische, konzeptionelle sowie strategische Vorgehensweisen zu entwickeln, um eine öffentliche Sensibilisierung hinsichtlich der Bedürfnisse bipolar Erkrankter und deren Angehöriger zu unterstützen.
top