Einblick Archiv der
Bachelor & Master
Abschlüsse
Menue filter

Experience Language

Die theoretische Auseinandersetzung „Experience Language“ untersucht die Frage, welche Zukunft den Gestalter in einer von Digitalisierung und Globalisierung geprägten Welt erwarten könnte. Sie zeigt mögliche Anforderungen auf, die an ihn bei seiner Aufgabe, die Bedeutung von Unternehmen und Individuen in einem schnelllebigen Umfeld zu gewährleisten, gestellt werden könnten. „Experience Language“ zeigt einen Lösungsvorschlag auf, wie der Gestalter durch Agilität, Authentizität, Offenheit und konsequenten Fokus auf die tatsächlichen Bedürfnisse eines Einzelnen Wert für Individuen, Unternehmen, ihre Stakeholder und die Gesellschaft erzeugen kann. Den Wert schafft der Gestalter dabei nichtmehr durch die Entwicklung eines Produkts bis zu dessen Marktreife, sondern durch das Angebot sinnstiftender, markenspezifischer Nutzungserlebnisse, die er ständig an die Erwartung des Individuums anpasst.
top