Jahres­ausstellung

Pfeillinks_mobile filter
zurück

Der Mensch und seine Ordnung

Ordnung ist ein rein subjektives Verstehen und Handeln. Jeder Mensch hat eine individuelle Ordnung. Bei genauer Betrachtung, erschließt sich, dass Ordnung keineswegs mit der Handlung des Ordnens an sich erfüllt ist. Ordnung bedeutet weit aus mehr, als eine aufgeräumte Wohnung. Ordnung hat eine weitreichende Bedeutung im Leben der Gesellschaft. Das Projekt behandelt Fragen wie beispielsweise: was bedeutet Ordnung und was zeichnet diesen vielschichtigen Begriff überhaupt aus? Und kann Ordnung ohne Chaos bestehen? Zudem wird gezeigt, in welchem Ausmaß die Gesellschaft das Leben der Menschen ordnet. Das Buch greift typische Ordnungsregeln der Menschen in der Gestaltung auf, wie etwa die Din-Formate. Der Leser soll darauf aufmerksam gemacht werden, wie sehr die Menschen in ihrem Handeln und Denken von Ordnung geleitet sind und nicht selten in dieser Ordnung unweigerlich gefangen sind.
top