Einblick Archiv der
Bachelor & Master
Abschlüsse
Menue filter

carbon card - Goodbye CO2

2015 haben sich die Länder der Welt das Ziel gesetzt, die Menge an weltweit ausgestoßenen CO2-Emissionen zu begrenzen, um die Folgen der Erderwärmung zu minimieren. Da die aktuellen staatlichen Klimaschutzmaßnahmen jedoch nicht ausreichen, wird über die Reglementierung des CO2-Ausstoßes auf individueller Basis nachgedacht. Mit einer Fake-Werbeaktion im öffentlichen Raum wird die Reduktion von CO2-Emissionen thematisiert. Der Designer mimt hier einen legitimen Sprecher des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und bewirbt das fiktive Produkt „carbon card“. David Freudenthal entwickelt die gesamte Kommunikationskampagne für die „carbon card“ inklusive Corporate Design, Flyer, Roll-Up, Internetauftritt und App-Entwurf. Ziel ist die Reflexion des individuellen Umweltverhaltens, das Anregen von Diskussionen und eine Schärfung des Umweltbewusstseins.
top