Einblick Archiv der
Bachelor & Master
Abschlüsse
Menue filter

algorithm fairness label – Wie Design genutzt werden kann, um mit algorithmischen Vorurteilen umzugehen

“Algorithms are opinions embedded in code”(Cathy O‘Neil). Sie sind ein Produkt menschlicher Vorstellungskraft. Durch das Programmieren von Algorithmen werden menschliche Vorurteile unbewusst in den Prozess eingebunden. Diese Problemstellung wurde bisher noch nicht ausreichend diskutiert, obwohl sie eine große Verantwortung mit sich zieht. Derzeit gibt es noch keine gültige Regelung wie Algorithmen arbeiten und entscheiden sollten. Die Arbeit “algorithm fairness label” von Daniela Schneider und Johannes Maas untersucht wie Design genutzt werden kann, um algorithmische Vorurteile in Bezug auf Kommunikation stärker in den Vordergrund zu rücken. Das Konzept verfolgt die Idee das Bewusstsein in der Bevölkerung zu stärken und bietet einen Lösungsansatz, um Algorithmen in Zukunft fairer zu gestalten.
top