Einblick Archiv der
Bachelor & Master
Abschlüsse
Menue filter

a million stars

Seitdem ich fotografiere faszinieren mich Menschen. Am Meisten in den Momenten, in denen sie ganz natürlich und sie selbst sind. Die kleinen Makel, die „Imperfektionen“ machen für mich dabei schon immer das Besondere aus, das, woran mein Blick hängen bleibt. Ganz früh bin ich dabei auch immer wieder an Sommersprossen hängen geblieben. Was früher ein Schönheitsmakel war, ist im Laufe der Jahre zu etwas Schönem geworden: dem Inbegriff von Natürlichkeit. Für mich haben Sommersprossen etwas Zartes, und zeitgleich etwas Wildes. Etwas Unperfektes, und dadurch gerade auch etwas Perfektes. Diese Individualität will ich mit meinen Bildern festhalten, die die vielen jungen Frauen so zeigt, wie sie sich in den Momenten vor meiner Kamera fühlen: Lebensbejahend. Ausgelassen. Auch nachdenklich und in sich gekehrt. Aber doch immer begleitet von Lebensfreude und einer gewissen Leichtigkeit.
top